Sven Ringsdorf hat den Vorsitz der Solmser CDU-Fraktion abgegeben. Kommissarischer Nachfolger ist Jochen Streiberger

25. November 2016

Damit einhergehend hat der 27-Jährige auch sein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung niedergelegt. Ringsdorf begründet seinen Entschluss damit, dass er aufgrund beruflicher Veränderungen künftig in Frankfurt tätig sei und nicht rechtzeitig zu den Sitzungen nach Hause käme.
„Nach Gesprächen mit der Fraktion waren wir uns einig, dass unter diesen Umständen ein Rückzug von den Ämtern der richtige Weg ist“, sagte Ringsdorf am Mittwoch. Auf sein Kreistagsmandat hatte er bereits im April verzichtet, ebenso auf das Amt des stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden und auch Vorsitzender der Jungen Union Lahn-Dill ist Ringsdorf nicht mehr. Er lasse die Parteiarbeit vollständig ruhen, bestätigte Ringsdorf. Nach wie vor sei er aber ehrenamtlich in Vereinen engagiert und das solle auch so bleiben. „Da kann ich mir meine Zeit freier einteilen, als dies in der Politik der Fall ist“, erklärt der Solmser.                                                                          (WNZ vom 25.11.2016)

Kommentare sind geschlossen.