Unser Kommunales Programm 2016-2021

Politik für und mit den Bürgern – Solms gemeinsam gestalten

Im Stadtgebiet von Solms leben etwa 13.500 Menschen in 5800 Haushalten. Vielfältige Bedürfnisse und Anforderungen treffen hier ebenso aufeinander wie Initiativen zur Mitgestaltung und soziales Engagement in der Kommune. Für uns in der CDU ist es wichtig, eine Kommunalpolitik zu gestalten, in der für den Bürger transparent und nachvollziehbar entschieden wird, wie Solms in Zukunft aussehen soll.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, die Ausgaben der Stadt zu kontrollieren und neue Impulse in Politik und Verwaltung zu geben. Dabei sind Strukturen kritisch zu hinterfragen, aber Bewährtes zu erhalten und die Bürger so gering wie möglich zu belasten.
Als Fraktion im Stadtparlament mit seinen insgesamt 37 Sitzen werden die Stadtverordneten der CDUFraktion mit ihren Ideen, Anträgen und kritischen Betrachtungen ein äußerst engagiertes und kompetentes Team sein. Dabei werden stets eigene sachbezogene Entscheidungen getroffen.

Die CDU Solms wird auch in Zukunft eine attraktive Alternative zu den anderen Parteien sein, welche die Kommunalpolitik zum Wohle aller Solmser mitgestaltet und dabei Akzente setzen wird.

Wir brauchen keine Parlamentarier, die zu allem „Ja“ und „Amen“ sagen oder nach dem Motto, „das haben wir schon immer so gemacht“ handeln. Wir Bürger von Solms brauchen verlässliche Kommunalpolitiker, um unsere Stadt weiter zu entwickeln. Wir brauchen ein Parlament, das sich der Zukunft annimmt und auf eine ausgewogene Entwicklung achtet. Wir wollen die Bürger nicht schröpfen, sondern den Weg in eine bessere Zukunft der Stadt Solms gemeinsam mit den Einwohnern beschreiten.

Dafür steht die CDU Solms mit Kompetenz und Verlässlichkeit!

WIR wollen Solms gemeinsam mit Ihnen gestalten.

Heike Ahrens-Dietz – Stadtverbandsvorsitzende
Jochen Streiberger – Fraktionsvorsitzender

 

Kommunalpolitische Ziele der CDU Solms 2016-2021

 

Verkehr

  • Erhöhung der Verkehrssicherheit durch die vermehrte Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs
  • Turnusgemäße Durchführung der Verkehrsschau
  • Instandhaltung kommunaler Straßen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht
  • Prüfung von Lärmschutzmaßnahmen für betroffene Wohngebiete

 

Jugend und Familie

  • Bedarfsgerechte Anpassung der Kinderbetreuung in Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Angliederung eines Familienzentrums an eine Kindertagesstätte
  • Umsetzung der „gelben Fußspuren“-Aktion auf Schulwegen in allen Stadtteilen (hessenweites Pilotprojekt der CDU Solms)
  • Einführung von Jugendtaxi-Gutscheinen in Zusammenarbeit mit dem Lahn-Dill-Kreis
  • Entwicklung eines gemeinsamen Ferienprogramms mit den Nachbargemeinden

 

Finanzlage der Stadt und Stadtwerke

  • Sparmaßnahmen statt Gebührenerhöhungen
  • Zusammenarbeit mit den Städten Braunfels, Leun und Weilburg
  • Haushaltstransparenz und Kostenkontrolle

 

Gesellschaftliches Leben

  • Aktive Einbindung aller Bürger in wichtige Entscheidungsprozesse (z.B. Schwimmbad)
  • Förderung und Würdigung von Jugendpflege, Schulen, Kirchen, Vereinen und Verbänden
  • Förderung der Seniorenarbeit und Barrierefreiheit in der Stadt Solms im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern sowie mit Vereinen und Verbänden
  • Flexible Anpassung des Bedarfs- und Entwicklungsplans der Freiwilligen Feuerwehren
  • Ausbau der Angebote für die Ehrenamtscard in Solms, insbesondere zur Würdigung der Arbeit freiwilliger Helfer von Feuerwehr, Jugendfeuerwehr und anderen Hilfsorganisationen

 

Umwelt

  • Langfristiger wirtschaftlicher und umweltverträglicher Ausbau von regenerativen Energiequellen
  • Nachhaltige Nutzung des Stadtwaldes und Renaturierung von Wasserläufen

 

Bauen

  • Bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Wohn- und Gewerbeflächen
  • Keine Bevormundung des Bürgers durch fragwürdige Zwänge bei Baumaßnahmen

 

Wirtschaft

  • Ansiedlung neuer und Förderung bestehender Unternehmen durch Stadtmarketing
  • Reduzierung des Immobilienleerstandes in allen Stadtteilen
  • Förderung bei Existenzgründungen

 

Tourismus

  • Erstellung eines umfassenden, interkommunalen Tourismuskonzeptes mit innovativen Ideen unter Einbeziehung der Geowelt Fortuna, des Klosters Altenberg, des Industrie- und Heimatmuseums Solms und der Sternwarte Solms

Kommentare sind geschlossen.